News

GRÜTER im JUVE-Handbuch 2021/2022

Das neu erschienene JUVE-Handbuch 2021/2022 zeichnet GRÜTER gleich mehrfach aus.

Die JUVE bescheinigt: „Langj. Tradition in der Transaktionsberatung internationaler Unternehmen und des deutschen Mittelstands.“

In der Region Westen (Nordrhein-Westfalen) stellt JUVE fest, dass die anhaltende Corona-Krise GRÜTER nicht gebremst, sondern viel Arbeit beschert hat.

Die Kanzlei wird durchweg als renommiert bezeichnet. Besonders hervorgehoben wird die grenzüberschreitende Beratung in Großprojekten und dem Transaktionsgeschäft. Hier zählen Dr. Achim Bischoff und Dr. Ina-Maria Böning zu den führenden Beratern in Nordrhein-Westfalen. Dr. Ina-Maria Böning und Andreas Felsch werden in den vorstehend angesprochenen Erwähnungen als „oft empfohlen“ hervorgehoben. Dr. Thorsten Schäckel wird im Arbeitsrecht „oft empfohlen“.

Die „angesehene Konfliktlösungspraxis“ wird ebenfalls besonders erwähnt. Deren Team steht den Mandanten vor allem in großvolumigen Schadensersatzprozessen zur Seite.

Auch werden die allgemeine gesellschaftsrechtliche Beratung und das Notariat hervorgehoben.

Schließlich beeindruckt JUVE, dass sich GRÜTER (ohne Mitglied in einem Kanzlei-Netzwerk zu sein) durch gute internationale Kontakte von mittelständischen Wettbewerbern in der Region abhebt.

#juvehandbuch #juve #wirtschaftskanzlei #mittelstand #duisburg #ruhrgebiet #wirtschaftsrecht #mergers&acquisitons #unternehmensrecht #m&a #gesellschaftsrecht #international #innenhafenduisburg #kanzleiruhrgebiet #kanzleinrw #kanzleiwesten #grueter #grueterrechtsanwälte #grüter #grüterrechtsanwälte #recruiting #awards

PDF Kontaktieren Sie uns